Schweißarbeit mit dem Jagdhund – Die Ausrüstung macht den Unterschied

„Schweißarbeit ist Fleißarbeit“ – das regelmäßige und gut aufgebaute Training führt letztendlich zum Erfolg, egal ob für Prüfung oder Praxis. Das richtige Werkzeug dafür erleichtert es Mensch und Hund aber ungemein, sich auf die Schweißarbeit voll und ganz konzentrieren zu können.

Deswegen empfehle ich jedem Hundeführer, sich einen qualitativ hochwertigen Schweißriemen anzuschaffen, der sehr robust ist, kaum Wasser aufnimmt und gut in der Hand liegt. Nichts ist schlimmer als eine minderwertige Schweißleine oder gar normale Schleppleine, die sich während der Arbeit im Gestrüpp verfängt, ausfranst und von der man am Ende „den halben Wald“ abpflücken muss. Das führt gerade beim unerfahrenen Hundeführer zu viel Frustration, die sich auf den Hund überträgt und den Ausbildungserfolg schmälert. Daher läuft bei mir jeder Hund, ob der eigene oder ein Ausbildungshund, nur an qualitativ hochwertigen Schweißleinen auf der roten Fährte.

Ihr Stefan Fuß,

Jagdhundetrainer und Hundeführer

http://www.frei-bei-fuss.de/

 

Und HIER finden Sie das passende Ausrüstung direkt in unserem Waidwerk-Shop.

#waidwerk, #Jagdhundeausbildung. #Jagdhund, #jagdmithund, #jagdausrüster, #jagdhundeführer, #nachsuche, @waidwerk,